Jacques Reichert

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Jacques Reichert

Microsoft bietet Usern von Windows 7 und Windows 8 nette, bereits vorinstallierte Gimmicks an, mit welchen man seinen Desktop etwas aufpeppen kann. Diese sind nicht nur optisch schick anzusehen, sondern haben auch einen technischen Nutzen. So kann man sich beispielsweise einen Währungsrechner, eine Uhr, einen Kalender oder eine Art "Wetter-App" auf den Desktop legen. Außerdem gibt es eine Minianwendung, mit welcher man seine CPU-Nutzung überwachen kann.

 

Zu finden sind diese Minianwendungen, wenn man auf eine freie Stelle des Desktops per Rechtsklick das Fenster "Minianwendungen" öffnet. Dies befindet sich meist fast an unterster Stelle. Dann öffnet sich ein kleines Fenster (an dem man übrigens sehr gut die Aero-Ansicht sehen kann). Von dort kann man sich die gewünschten Anwendungen einfach per Drag & Drop auf den Desktop ziehen. Windows selber bietet 9 Anwendungen, es lassen sich jedoch weitere herunterladen.

 

Seite 2 von 2